Herzlich Willkommen !!!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Fallbasierte Fortbildung, begleitet von State of the Art Vorträgen aus den Bereichen Gastroenterologie, Endoskopie und Hepatologie waren und sind dabei unser seit 9 Jahren erfolgreiches Konzept des FOCUS Hepatogastroenterologie. Endlich können wir uns auch wieder Angesicht zu Angesicht der Diskussion spannender Fälle hingeben und zum eigentlichen Konzept zurückkehren.

Gastroenterologie, Endoskopie und Hepatologie sind dabei gleichermaßen in unser Programm integriert. Die State of the Art Vorträge nehmen auch die Erkenntnisse der aktuellen fachspezifischen Jahrestagungen auf.

Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Harald Vogelsang gemeinsam, die wissenschaftliche Organisation übernehmen zu dürfen.

Im Bereich der Virus Hepatitis zeigt sich jedoch, wie wichtig es ist, nicht auf eine mögliche Reinfektion zu vergessen: was machen wir damit? Zudem kann eine COVID Infektion nicht nur selbst eine Hepatitis auslösen, sondern auch den Flare einer autoimmunologischen Lebererkrankung zur Folge haben.

Im Bereich des hepatozellulären Karzinoms sind die Therapiemöglichkeiten rasant gestiegen, aber auch aus onkologischer wie aus hepatologischer Sicht komplex: Wir sitzen dieses Jahr gemeinsam im Tumorboard, gerne auch mit Ihrem Fall.

Obstipation, Gastroparese und NAFLD: Lifestyleerkrankungen mit hepataler Ausprägung: ein häufiges Problem vor allem in der Praxis, genauso wie Metorismus und Divertikulitis: Wir sitzen mit Ihnen in diesem FOCUS gemeinsam in der Ordination.

Seltene Probleme wir präsinusoidale Lebererkrankungen oder große Polypen, die vielleicht auch eine Lebertransplantation verhindern, werden durch unsere Experten von den Universitätskliniken Innsbruck und Wien durch Fallpräsentationen vor den Vorhang gebeten.

Wie lange kann ich bei einer fulminanten Colitis konservativ behandeln, wann muss der Chirurg her: in unserem CED Board fällt die Entscheidung. Sind die Biologica der ersten Generation nicht mehr erste Wahl, welchen Einfluss nimmt COVID auf meine Therapieentscheidung? Die Therapie ist komplex und birgt viele Fehlermöglichkeiten. Wie finde ich für welchen Patienten die richtige Therapie. Unsere Alexanders (Moschen und Eser) haben die Antwort.

In der täglichen Praxis bestehen viele Überlappungen innerhalb der oft eigenständigen komplexen Fachgebiete: hepatale Erkrankungen wie ein Verschlussikterus erfordern endoskopische Intervention, was tun wenn der Gallengang durch die Papilla vateri nicht zugänglich ist, wie ist das korrekte Vorgehen bei A Gastritis? bei intestinaler Metaplasie? Wie gehen wir bei chronischer Pankreatits mit Schmerzen und Gewichtsverlust um? Der Focus Endoskopie bringt neue Erkenntnisse und etablierte Algorithmen durch unsere spannenden Fälle auf den Tisch.

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Meeting und auf Ihre Diskussion.

Prim. Prof. PD Dr. Arnulf Ferlitsch
Prim. PD Dr. Andreas Maieron
Univ.Prof. Dr. Harald Vogelsang